Unternehmensprofil Dreluso Pharmazeutika Dr. Elten & Sohn GmbH

Dreluso Lohnherstellung - Hallenneubau 2020

Das Unternehmen Dreluso Pharmazeutika GmbH ist seit über 80 Jahren eine verlässliche Größe in der Produktion und dem Vertrieb von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetika und Medizinprodukten. Dreluso ist ein Akronym von Dr. Elten & Sohn und der vollständige Name erzählt auch schon die Entstehungsgeschichte: Der Apotheker Dr. Paul Elten hat 1938 gemeinsam mit seinem Sohn aus einer Stadt-Apotheke heraus einen Herstellungsbetrieb gegründet. Was man heute als Start-up bezeichnen würde, hieß damals etwas sperrig „Laboratorium pharmazeutischer Erzeugnisse“. Hergestellt wurden überwiegend Rezepturen der ortsansässigen Ärzteschaft.

Das kleine Laboratorium entwickelte sich neben der Apotheke zügig zu einem ernstzunehmenden Geschäftszweig. Mitte der 1940er-Jahre wurde eine erste Fabrikationsstätte mit Labor angebaut. Bereits 2 Jahre später wurde die Fabrikationsstätte als selbstständiges Unternehmen eingetragen. Es wurde stetig weiter ausgebaut, bezog wiederum neue Räume und wurde später in eine GmbH umgewandelt.

Neben der Produktion und Vermarktung von 30 eigenen Produkten hat sich das GMP-zertifizierte Unternehmen mit der Lohnherstellung ein zweites Standbein aufgebaut. Je nach Kundenwunsch übernimmt Dreluso Pharmazeutika die komplette Range an Arbeitsschritten bei der Produktion von Arznei-und Nahrungsergänzungsmitteln oder bietet einzelne Teilschritte wie z.B. die Verpackung von Bulkware in Sekundärverpackungen an. Das Portfolio reicht von der vollumfänglichen Fertigung nichtsteriler Liquida bis hin zur Konfektionierung und der dazu gehörenden Logistik.

Unabhängig von der Chargengröße wird das komplette Spektrum der Konfektionierung angeboten: Faltschachtelbestückung mit oder ohne Beipack, Hinzufügen von Messlöffeln o. ä., Austausch von Beipackzetteln oder die Änderung der Packungsgrößen seien hier exemplarisch genannt. Zudem können mehrere Verpackungseinheiten cellophaniert, geschrumpft oder gebündelt werden. Seit 2018 bietet das Unternehmen auch die für verschreibungspflichtige Arzneimittel gesetzlich vorgeschriebene Serialisierung konform der Richtlinie 2011/62/EU und der dazugehörigen Verordnungen an.

 

Hallen-Neubau 2020 - nachhaltige Investition in die Zukunft

Im Sommer 2020 wurde mit dem Bau einer weiteren Halle begonnen, die gemäß der Planung bereits im Winter 2020 eingeweiht wird.

Dreluso Pharmazeutika verfügt jetzt über zusätzliche 750 Quadratmeter Fläche für die Konfektionierung und temperaturkontrollierte Lagerung von Halbfertig- und Fertigwaren. Bei der Planung hat der lokale Hallenbau energetische Gesichtspunkte berücksichtigt. Die Gestaltung der notwendigen Retentionsfläche für Oberflächenwasser als naturnahe Fläche bietet Insekten, Vögeln und anderen Kleintieren mitten im Gewerbegebiet neue Lebensräume.

Die Investition am Stammsitz sieht Dreluso Pharmazeutika auch als klares Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland. Internationale Lieferketten sind in einer globalisierten Welt zum Standard geworden und bieten zahlreiche Vorteile. In Krisenzeiten wird die Belastbarkeit dieser Lieferketten jedoch auf die Probe gestellt. Schon vor dem politischen Bestreben, wieder mehr pharmazeutische Industrie in Deutschland oder zumindest in Europa anzusiedeln, hat Dreluso Pharmazeutika hier einen Beitrag geleistet.

Entwicklungsgeschichte:

  • 1938 Gründung des Unternehmens durch Dr. Paul Elten
  • 1946 erste Fabrikationsstätte wird eröffnet
  • 1991 der Betrieb wird in Dreluso Pharmazeutika umfirmiert
  • 2009 erste Lohnfertigungen werden durchgeführt
  • 2011 Umsatz der Lohnfertigung hat sich verdoppelt
  • 2012 weiterer Ausbau der Lohnfertigung, Kauf einer weiteren Produktionshalle
  • 2015 neues Logo, eigene Homepage und Führung als Profit Center Dreluso Lohnfertigung und Dienstleistungen.

    Dreluso Lohnherstellung - neues Firmenlogo
  • 2017 Investition in Serialisierung und Tamper Evidence
  • 2020 Fertigstellung einer weiteren Lagerhalle